Kurfürstlicher Thiergarten Arnsberg – Innovationspreis 2017

Kurfürstlicher Thiergarten Arnsberg – Innovationspreis 2017

Innovationspreis des Westfälischen Heimatbundes

Bereits im Januar dieses Jahres hatte unser zweiter Vorsitzender, Torsten Kapteiner, angeregt, an der Ausschreibung zum Wettbewerb des Westfälischen Heimatbundes teilzunehmen. Dem stimmten wir gern zu und Torsten Kapteiner machte sich gleich ans Werk.
Das Projekt „Erlebniswanderweg Kurfürstlicher Thiergarten im Arnsberger Wald“ stellten wir in der Kategorie „Innovation“ vor. Wie unseren Lesern bekannt ist, hatten wir die Recherchen, die historisch belegten Stationen und die damit verbundenen möglichen Erlebnisse rund um den Thiergarten-Weg in den Heimatblättern Nr. 32 im Rückblick auf das Jahr 2010 erläutert.
Der Heimatbund beabsichtigt, den Erlebniswanderweg ständig weiter zu entwickeln und sein Angebot unter anderem um eine Audioführung für sehbehinderte Menschen zu ergänzen. Interessierte Schulen können schon jetzt spannendes Unterrichtsmaterial

digital abrufen.
Nun galt es, den 12km langen Wanderweg und die mit moderner Technik unter anderem mit Hilfe von Smartphones und QR-Codes erlebbaren 41 Stationen im überregionalen Bereich Westfalen vorzustellen.
In unserem Bewerbungsschreiben wiesen wir auf Erweiterungen hin, denn der eingerichtete Erlebnis-Wanderweg sollte aber nicht nur Wanderern vorenthalten bleiben. Aus diesem Grund wurden im Jahr 2015 Unterrichtsmaterialien für Schulen in Zusammenarbeit mit Pädagogen

und der Schulabteilung der Bezirksregierung Arnsberg entwickelt. Die Herstellung und Verteilung war zwischenzeitlich erfolgt, so dass auch Schülern die Möglichkeit geboten wird, eine spannende Entdeckungsreise durch die Geschichte und Natur zu unternehmen.

Auf Initiative des Arnsberger Heimatbundes war im Jahr 2015 außerdem eine enge Kooperation mit Institutionen und Einrichtungen für behindere Menschen entstanden, damit auch diesen der Zugang zur Natur und der Kulturhistorie ermöglicht wird. Diese regelmäßigen Führungen haben sich mittlerweile schon etabliert, so dass vor einiger Zeit auch der WDR über dieses Erfolgsmodell berichtet hat.

Angesichts der vielen Einsendungen, die der Westfälische Heimatbund erhielt, hatten wir nicht mit der großen Anerkennung gerechnet, die uns für das Projekt, an dem Forstämter, Naturschutz-Organisationen und andere Einrichtungen beteiligt waren, zuteilwurde: Im Rahmen des Westfalentages am 24. Juni 2017 in Bad Lippspringe erhielt unser Heimatbund den Innovationspreis für Heimatvereine in Höhe von 4000 Euro. Der Jury gefiel besonders die nachhaltige Einbindung in Familie und Schulunterricht.

Zusammen mit allen, die den „Kurfürstlichen Thiergarten“ unterstützen, freuen wir uns über den Preis, der diesem Projekt und unserer Heimatforschung (Fotoarchiv) zugutekommt.

Verleihung des Innovationspreises